Mrz 152016
 

gc9

Blick vom Hotelbalkon zum Meer. Dort verbrachten wir heute den Großteil des Tages.

gc10

Die berühmten Dünen von Maspalomas. Wenn man da ein Stück reingeht, kann man wirklich einen Hauch Wüste spüren.

Hier saßen wir recht lange und ließen es uns gut gehen. Ich war natürlich auch im Atlantik baden. Hach, bei solchen tollen Wellen, würde ich am liebsten immer im Wasser bleiben.

gc8

Übers Wetter konnten wir nicht klagen. Es gab Mittagessen und kühles Bier an der Strandpromenade, dann wurden mir – endlich – die Haare per Messerschnitt passend gemacht und ich kaufte auch noch eine kurze karierte Hose und ein weißes T-Shirt, um mich den Touris vollends anzupassen.

Dann ging es zum Hotel zurück.

Ich kaufte für den nächsten Tag zwei Flaschen Wein. Dank der üblichen Siesta war der Ortskern wie ausgestorben.

Am Abend gab es dann an der Strandpromenade feines Essen, in diesem Fall Kaninchen.

 Posted by at 8:24 pm

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>