Aug 212022
 

Dieses Jahr hatte ich geplant, die Garage zu malen und die Terrasse zu erneuern. Nun, die Terrasse ist mittlerweile fertig! An dieser Stelle einen Riesendank an meinen Freund Jens, der dieses Projekt quasi im Alleingang in einer guten Woche stemmte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, sehr schön, sehr professionell.

Das die Terrasse dringend ersetzt werden mußte, daß war letztes Jahr schon klar, ich hatte schon mehrere durchgebrochene Bretter ersetzen müssen und an vielen Stellen knirschte es schon verdächtig, ein Wunder, daß nicht vorher schon ein Unglück passierte, war teilweise das Holz so morsch, daß man es mit den Fingern zerbröseln konnte.

Am 21.06.2022 wurde es dann Ernst, zwei Profis untersuchten den Untergrund der Altterrasse und am nächsten Tag ließ ich mir bei der Fa. Benthack in Grevesmühlen Angebote für eine Terrasse aus Tropenholz bzw. aus sibirischer Lärche erstellen.

Meine Mutter lag zu dieser Zeit im Krankenhaus, nahm aber noch aktiv am Entscheidungsprozeß teil, wir wählten die sibirische Lärche, um Putin zu unt da dieses Holz vom Charakter zum nordischen Stil des Bungalows paßt.

Als Ausliefertermin wurde der 01.08.2022 vereinbart, zu diesem Zeitpunkt ahnte freilich niemand, daß einen Tag vorher die Seebestattung meiner am 02.07.2022 verstorbenen Mutter stattfinden würde, deswegen ließ ich den Termin auch auf einen Tag später verlegen.

kleine Chronologie des Terrassenbaus

    Montag, 01.08.2022

Kompletter Abriß der gesamten Terrassenfläche einschließlich Brücke. Dabei wurde aufgedeckt, daß sich unterhalb der Terrasse viele Pflanzen verwurzelt hatten, am schlimmsten das Schilf. Am Ostende war das Regenfallrohrblindventil undicht, dort ging Wasser immer schön ins Fundament. Dieser Fehler wurde natürlich sofort beseitigt. Dann wurden die Stahlträger der Brücke entrostet und grundiert.

    Dienstag, 02.08.2022

Am Vormittag beräumten drei Herren den Untergrund von Schutt und Wurzeln, es wurde schwarzer Vlies gegen Neubewuchs verlegt und die grundierten Brückenträger verzinkt.

Am frühen Nachmittag lieferte die Fa. Benthack die neue Terrasse. Schnell wurde alles inventarisiert und dann ging es ab an den Strand, wozu hat man die Ostsee in der Nähe? Am Abend wurde die bereits im Vormonat gelieferte Kappsäge aufgebaut und die Aufbauarbeiten für den Unterbau wurden in Angriff genommen

    Mittwoch, 03.08.2022

Die Aufbauarbeiten für den Untergrund wurden fortgesetzt, Höhenausgleich, Nivellierung, alles nicht so einfach.
Dann kam ein Problem aus einer Richtung, mit der keiner rechnen konnte, denn im gesamten Ort fiel der Strom für knapp 2 Stunden aus. Der Nachbar erbot sich freundlicherweise, mit dem Pufferstrom aus seiner neuen Solaranlage auszuhelfen, mußte aber bei der Gelegenheit feststellen, daß genau nicht funktionierte. Gut, daß diese Generalprobe schiefging, beim nächsten Ausfall wird es sicher funktionieren.
Gut, daß viele Geräte mit Akku liefen, so konnte für die Brückenhölzer die Bohrvorrichtung konstruiert werden.
Es war ein heißer Tag, also ging es am Mittag wieder an den Strand. Dort fiel uns beim Betrachten der Fotos auf, daß sich die Brücke hauswärts abgesenkt hatte und die Teichfolie zu beschädigen drohte.
Mit Hebeln, Stempeln, starkem körperlichen Einsatz (Jens hatte blaue Flecken am Oberkörper wie nach einer Schlägerei), konnte die Brücke ordentlich nivelliert fixiert werden.

    Donnerstag, 04.08.2022

Die auf Länge gesägten, mit Senkung und Vorbohrung versehen und an den Seiten glattgehobelten Bretter wurden in Serie gefertigt und konnten auf die Brücke montiert werden. Natürlich taugte der teuer gekaufte Bohrer mit Abstandssenker nicht, schnell mußte bei Benthack ein neuer gekauft werden. Und natürlich taugten auch die teuren Edelstahlschrauben nicht, sie waren zu weich, also mußte wieder der Baumarkt bzw. die Fa. Benthack bemüht werden.

Dennoch fand sich auch heute wieder Zeit, sich in der Ostsee gebührend abzukühlen, heute sogar mit mehr als einer Stunde Ausdauerschwimmen zwischen den Bojen.

Die Stahlschrauben erfüllten ihren Zweck und… die Brücke war wieder passierbar und ließ erahnen, wie schön alles im Endeffekt aussehen würde.

    Freitag, 05.08.2022

Und wieder gab es ein Problem, diesmal von oben, ein heftiges Unwetter bescherte uns über den Tag mehr als 45 Liter Regen auf den qm und eine Zwangspause. Und das Baden in der Ostsee mußte natürlich auch ausfallen. Doch am Abend konnte die Unterkonstruktion weiter vorbereitet werden.

    Sonnabend, 06.08.2022

Die Leerrohre für Netzwerkkabel, ein Abwasserrohr für Stromleitungen und zwei Schläuche für Regenwassereinspeisung wurden montiert und die entsprechenden Löcher in die Blendbretter gebohrt und diese mit Nußmuttern am Unterbau befestigt. Der Unterbau wurde nun auf den Betonträgern fixiert, dazu hatte Jes einen Spezialbohrer gebaut und Spezialschrauben organisiert.

Jetzt konnten endlich die Terrassenbretter montiert werden. Angefangen wurde mit den Langhölzern vor der Terrassentür. Doch vorher war natürlich Baden in der Ostsee angesagt.

    Sonntag, 07.08.2022

Der Vormittag wurde genutzt, um gemeinsam eine Radio Emergency zu bestreiten, danach gab es Mittag im Restaurant meines Cousins und nach dem Strandbesuch wurden ganz leise noch ein paar Bretter gesägt und befestigt.

    Montag, 08.08.2022

Trotz Badepause schuftete Jens an diesem Tag wie ein Berserker und schaffte es tatsächlich, am späten Abend fertig zu werden. Nur die kleine Brücke fehlte noch, doch es war absehbar, daß das Holz nicht reichen würde.

    Dienstag, 09.08.2022

Bei Fa. Benthack wurden noch 4 Bretter nachgekauft und gleich an Ort und Stelle auf die richtige Länge gesägt. Dann wurde die kleine Brücke abgerissen, bereinigt, mit Folie ausgelegt, die Eisenträger entrostet, grundiert und verzinkt und die Bretter aufgebracht. Damit waren die Verlegearbeiten abgeschlossen.

    Mittwoch, 10.08.2022

Die beiden Endbretter an der Brücke und am Terrassenbeginn wurden kunstvoll eingepaßt, alle Holzarbeiten waren damit abgeschlossen.
Jetzt mußten noch zwei Leerrohre spatentief auf der Ostseite verbuddelt werden, drei Bohrungen durchs Hausfundament durchgeführt werden, die EDV-Kabel eingezogen werden und im Hausinneren die Auskreisungen für die Unterputzdosen hergestellt werden.
Leider kam das Installationsmaterial nicht rechtzeitig an, so daß dieser Teil des Projekts (Ersetzen des PLAN durch LAN), während ich diese Zeilen schreibe, noch nicht abgeschlosse ist, aber das sieht sicher nächste Woche besser aus.

Fazit:
Materialkosten Holz und Installationsmaterial: ca. 3.100,00 EUR
Kosten Werkzeuge und Hilfsmittel: ca. 750,00 EUR
Kosten Arbeit: 0 EUR

An dieser Stelle nochmal ausdrücklich ein ganz großes Dankeschön an Jens, der sich hier seinen „Ostseeurlaub“ hart verdiente.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Lebens- und Wohnqualität hat sich deutlich verbessert, alles sieht hochwertiger aus.

Jetzt müssen nur noch die ollen Hölzer weg und dann, wenn noch etwas Farbe ans Haus gekommen ist, sind meine Jahresrenovierungsziele mehr als erreicht.

Es ist so schade, daß meine Mutter das nicht mehr erleben durfte.

Zum Schluß noch ein paar Bilder vom fertigen Projekt:

 Posted by at 1:27 pm

  One Response to “Terrasse: aus Alt mach Neu”

  1. Ich hatte bereits die Ehre, die neue Terrasse zu besichtigen – Jens hat saubere Arbeit geleistet, es ist wirklich hervorragend geworden.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)